Hintergrundbilder (Wallpapers)

Die Gestaltung einer Startseite im Web für eine Website kann mit der Anwendung richtiger Hintergrundbilder um einiges leichter fallen. Meist kann man die Seiten einfach selber machen, selber gestalten, und ändern. Das Ziel sollte es sein, Übersichtlichkeit mit Anregung und Interesse zu verbinden, um den Besucher der Seite anzusprechen, so dass sie sogar zum Ausdrucken einlädt. Je nachdem ob er bezüglich eines Buches online ist oder etwa um Berufe auf einer Börse anzusehen gelingt das anders.
Der Einsatz von Farben beispielsweise bewirkt vieles beim Betrachter: Ist das Inhalt der Seite mit einer Farbe verknüpft und wird diese auf der Startseite dezent verwendet, assoziiert der Besucher augenblicklich die Farbe mit dem Seiteninhalt, zum Beispiel bei Vereinswebsites.
Natürlich sollte die Farbwahl und Intensität bedacht werden: Überladene, grellbunte Startseiten sind nicht nur unübersichtlich sondern wecken auch sofort Unbehagen im betrachtenden Surfer. Die Farbe sollte der Art der Website angemessen sein: Eine seriöse Seite fürs Büro sollte sich an einer oder maximal zwei Farben halten und diese Dezent mit beruhigendem Schwarz und Weiß zusammen einsetzen. Zu viel Buntes wirkt auf den Betrachter unseriös und ist mehr für Seiten mit unterhaltsamem Inhalt geeignet: Es lenkt von der eigentlichen Thematik der Seite ab und beeinflusst den Betrachtenden bereits emotional, bevor dieser den Inhalt wahrnimmt.
Generell wirkt grün eher beruhigend und erfrischend, blau kühl und sachlich, rot anregend und gelb vertraut, was jedoch je nach Anwendungsweise schwanken kann.
Bilder sollten ebenso dezent eingesetzt werden. Dem Inhalt ist keine Beschränkung aufgelegt, solange er zur Seite passt und nicht wie ein Fremdkörper auf den Betrachter wirkt: Bilder von Natur und Wasser haben angenehm beruhigende Wirkung, sorgen aber auf der Website eines Autohauses aber beispielsweise für Verwirrung. Eine Website zum Thema Schule sollte also mit Bildern zum Thema „Schreiben“ oder „Kalender“ versehen werden. Eine Seite über Kunst sollte dagegen mit Ornamenten, Collagen, Briefen, Malerei, Grafiken, Mustern und Fotos versehen sein. Eine Überladung mit Bildern reizt den Besucher und macht die Seite unattraktiv, eine dynamische, eigene erstellte, im Design ausgefallene Seite im Internet zeugt von Qualität. Egal ob mehrfarbig oder einfarbig. Grelle Farben wie Rosa oder Neonfarben gilt es aber zu vermeiden. Ebenso zu kalte Farben wie Marine, wenn sie nicht passen.
Attraktive Textgestaltung bewirkt bei den meisten Surfern positive Emotionen. Gut in den Kontext und Bilder eingearbeitete Texte in angemessener Größe und Schriftart, informativ und schnell zu entdecken wirken seriös und angenehm auf den Betrachter, weil dieser nicht akribisch suchen muss um das Gewünschte auf der Startseite zu finden. Der Betrachter fühlt sich ernstgenommen und es entsteht der Eindruck, als sei die Startseite speziell für ihn konzipiert worden. Markante Schriftzüge können auch eine Art Visitenkarte sein, wie etwa für e-bay, oder man kann Bilder und Schriftzüge für Photoshop formatieren, bearbeiten und dann eine Visitenkarte damit erstellen. Für Startseiten bei anderen Programmen wie für msn, ein Forum oder einen Chat können rote Hintergrundbilder ebenso benutzt werden wie legal heruntergeladene Bilder.